Ferienhaus an der Stadtmauer Wolgast

Wohnen
Bauherr :Privat
Planung :Cubus Projekt GmbH
Leistungszeit :2013 - 2014
Statik :Cubus Projekt GmbH
BGF :90 m²
Leistungen :Entwurfsplanung, Ausführungsplanung, Bauüberwachung

Das direkt an die Stadtmauer Wolgast gebaute Bestandsgebäude war stark sanierungsbedürftig. Zwei kleine Räume, ein winziges Badezimmer, ein kleiner Dachboden sowie die niedrige Deckenhöhe von etwa 2,10 m stellten eine Herausforderung für die zukünftige Nutzung dar. Der angrenzende Schuppen war lediglich von außen zugänglich, das gesamte Gebäude baufällig und in desolatem Zustand.
Eine große Besonderheit ist jedoch die Rückwand des Gebäudes: es handelt sich um die originale Stadtmauer, ein authentisches Stück Wolgaster Geschichte.
Im Zuge der Sanierung wurde das kleine Haus zu einem Ferienhaus umgebaut. Um es sinnvoll nutzen zu können, wurden Teile der Decke entfernt. Ein offener Raum bis zum Dach schafft im Wohnbereich Licht und Luft.
Die sichtbaren Deckenbalken wurden erneuert und tragen nun eine Galerieebene, die zusätzlichen Raum für Schlafgäste bietet: sie wird durch zwei neue Dachfenster und ein neues bodentiefes Fenster belichtet.
Für einen möglichen späteren Ausbau des Dachs des ehemaligen Schuppens zu einer Terrasse kann das bodentiefe Fenster auch als Terrassentür genutzt werden.
Bei der Ertüchtigung des Daches konnte die bestehende Dacheindeckung erhalten bleiben. Schadhafte Ziegel wurden ausgetauscht und die Abdichtung wurde erneuert. Im ehemaligen Schuppen ist das Schlafzimmer verortet; hier wurde ein Durchbruch vom Haupthaus hergestellt, um so den Wohnraum großzügiger zu gestalten. Ein neues Bad mit Dusche und Badewanne wurde eingebaut.
Die Fenster, Außen- und Innentüren, Sanitär- und Elektroanlagen wurden komplett erneuert. Die sichtbar belassenen Ziegel der Stadtmauer schaffen eine besondere Atmosphäre im Gebäude und lassen den historischen Charakter des Hauses erlebbar werden.